• Home
  • Presse
  • Podcast zu Wahlprognosen mit Meinungsforscher Richard Hilmer online

Podcast zu Wahlprognosen mit Meinungsforscher Richard Hilmer online

Wann ist eine Umfrage repräsentativ und wie werden Wahlumfragen eigentlich durchgeführt? Wie genau sind solche Umfragen und welche Informationen werden denn in so einer Umfrage abgefragt? Antworten darauf gibt ein Podcast der Initiative Markt- und Sozialforschung mit dem Meinungsforscher Richard Hilmer.

Berlin, 21. März 2017. Es sind noch wenige Tage bis zur Bundestagswahl und kein Tag vergeht ohne die Veröffentlichung neuer Umfrageergebnisse. Schwarze, rote oder grüne Balken sollen dann zeigen, wie die Deutschen so ticken. Plus drei Prozent hier im Vergleich zur Vorwoche, mal ist die Partei drittstärkste Kraft, mal die andere. Doch wie kommen solche Umfrageergebnisse zustande?

Antworten zu diesem Thema hat der Meinungsforscher Richard Hilmer. Er war 1997 Mitbegründer von Infratest dimap und bis Mai 2015 alleiniger Geschäftsführer. Seit 1996 ist das Institut verantwortlich für ARD-Wahlberichterstattung. Mittlerweile ist er Geschäftsführer der  Politikforschung und Politikberatung policy matters. Richard Hilmer ist Mitglied im Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. und beantwortet in diesem Podcast Fragen der Initiative Markt- und Sozialforschung e.V.

 

Zusätzlich zu diesen Informationen bietet die Initiative Markt- und Sozialforschung auf ihrer Homepage mit dem Exakt-O-Mat einen Konfidenzintervallrechner an. Hier kann man aus der Zahl der Teilnehmer einer Umfrage und aus dem Prozentergebnis einer Partei das Konfidenzintervall, also den Prozentbereich, in dem sich das „wahre“ Umfrageergebnis mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent befindet, errechnen. Weitere Informationen unter Exaktomat.


Über die IMSF

Ziel der Initiative Markt- und Sozialforschung e.V. ist es, die Öffentlichkeit über Markt- und Sozialforschung und deren Unterschied zu Werbung und Verkauf zu informieren. Weitere Aufgaben sind, die Garantie von Anonymität und Datenschutz zu betonen und den Nutzen von Markt- und Sozialforschung für die Gesellschaft zu verdeutlichen. Weitere Informationen unter www.deutsche-marktforscher.de

 

Träger der Initiative sind die Branchenverbände der Markt- und Sozialforschung:

  • ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. (ASI)
  • BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF)

 

Unterstützt wird die Initiative Markt- und Sozialforschung e.V. durch die Fördermitglieder:

  • GapFish GmbH
  • GfK Verein
  • IFAK Institut GmbH & Co. KG
  • infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH
  • Ipsos GmbH
  • Psyma Group AG
  • SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG
  • TNS Infratest Holding GmbH & Co. KG
  • YouGov Deutschland AG

 

Kontakt und weitere Informationen:

 

Initiative Markt- und Sozialforschung e.V.

Tobias Petschelt

Kontorhaus Mitte

Friedrichstraße 187

10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 – 49 90 74 19

Fax: +49 (0)30 – 49 90 74 21

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

DruckenE-Mail

Suche